Schön, dass Sie sich auf den Weg machen wollen zu einem glücklichen, kraftvollen Zuhause.

Ich freue mich, Sie kennenzulernen, und herauszufinden, was Ihnen wichtig ist. Dann kann ich in etwa abschätzen, wie hoch der Arbeitsaufwand wird und erstelle Ihnen ein Angebot.

 Als Ordnungs- und Wohncoach gehe ich in der Regel (abhängig von der Zielsetzung) folgendermassen vor:

 

Schritt 1: Kennenlernen

Bei einem Erstgespräch am Telefon oder bei einem persönlichen Treffen klären wir, wo Sie jetzt stehen und wohin Sie wollen.

  

Schritt 2: Loslegen mit ordnen, sortieren und ausmisten

Erstmal kommt alles unnütze weg. Wer loslässt hat zwei Hände frei!

Sofort spüren Sie die Leichtigkeit die mit dem Loslassen von bedeutungslos gewordenen Dinge einhergeht. Gemeinsam geht es kraftvoll ans Werk. Zu zweit geht die Sortiererei  schneller als erträumt! Ich begleite Sie durch den Prozess und stehe Ihnen mit Tricks und Kniffen zur Seite, wenn es hakt beim Aussortieren und bei der Frage, was mit den überflüssigen Dingen  geschehen soll.

Sind die Dinge am richtigen Platz? Braucht es ein neues System? Mein Blick für's Wesentliche hilft!

 

Schritt 3: Neuorientierung

Mehr Raum für Sie und weniger Sachen, um die Sie sich kümmern müssen.

Nachdem alles Unwichtige weg ist stellt sich umgekehrt die Frage: Ist alles Wichtige da? Passen die Räume für Ihre Bedürfnisse? Vielleicht fangen Sie z.B. ein neues Hobby an, für das bis jetzt keine Zeit oder Platz da war. Gibt es dafür die richtige Schränke, Sitzgelegenheiten, Beleuchtung, Stauraum? Gefallen die Farben und der Einrichtungsstil noch? Sind kleine oder große Veränderungen nötig?

 

Schritt 4: Geniessen

Lassen Sie sich feiern, denn Sie haben es geschafft, sich und Ihre Persönlichkeit in den Vordergrund zu stellen! Gerne organisiere ich mit Ihnen eine Party, um diesen tollen Moment gebührend zu würdigen!

 

Nicht für jeden sind alle Schritte notwendig, welche in Frage kommen, klären wir im persönlichen Gespräch. In jedem Fall sind Sie bei mir gut aufgehoben, weil ich sowohl die Ordnung als auch das Interior-Design im Blick habe.

 

Legen Sie noch heute selber los!

 

Fangen Sie in einer Ecke, die Ihnen jeden Tag ins Auge fällt an, sich einen "Kraftplatz" zu schaffen. Dies kann zum Beispiel die Kommode im Flur sein, die Spiegelablage im Bad oder ein Bord im Wohnzimmer. Egal was Sie sich aussuchen, ab sofort kommt dort nur noch das hin, was Ihnen am Herzen liegt. Kraftplatz heisst es deswegen, weil es Ihnen Kraft schenkt, an Ihr ordentliches Zuhause voller schöner Dinge zu glauben. Erfahrungsgemäß ein großer Motivator, die Dinge anzupacken und Regal für Regal und Raum für Raum auszumisten.